Company Logo

Kalender

Mai 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Login Form

Scuba Ausbildung

Hauptkurse

Die Hauptkurse beschreiben den “normalen” Werdegang der Taucher zur Selbständigkeit. Hauptkurse kann man auch „allgemeine Kurse“ nennen. Unabhängig unter welchen Bedingungen du tauchst, sie vermitteln die notwendigen Informationen und Fertigkeiten. Hauptkurse könnten aber nicht alle Informationen und Fertigkeiten abdecken, die du für die lokalen Tauchbedingungen benötigst, die wiederum nicht überall auf der Welt anzutreffen sind. Das ist die Rolle der Initiations (Einführungen). Beispiele von Initiations sind unter anderem Trockentauchen, tauchen in Strömung oder einem Bergsee. Dein Instruktor wird die notwendigen Initiations für die lokalen Tauchbedingungen in Kombination mit den Hauptkursen anbieten.

Scuba Diver

Die erste Stufe ist der Scuba Diver. Der Scuba Diver Kurs bereitet dich vor unter der Leitung eines Tauchprofis bis zu einer maximalen Tiefe von 12 Meter zu tauchen. Der Theorieteil dieses Kurses ist kurz. Er ist in drei Kapitel unterteilt, die du aber alle auf einmal absolvieren kannst. Die praktischen Fertigkeiten werden in drei Schwimmbadmodulen und zwei Freiwassertauchgängen vermittelt. Unter idealen Bedingungen kann diese Zertifikation in zwei Tagen erreicht werden, aber eine Dauer von drei Tagen ist realistischer. Natürlich kannst du auch immer wieder nur ein paar Stunden machen.

Open Water Scuba Diver

Der Open Water Scuba Diver ist die erste selbständige Stufe. Selbständig bedeutet, dass du deine eigenen Tauchgänge planst, welches wiederum ein detailliertes Wissen der Tauchtheorie erfordert. Diese Theorie ist in vier Module unterteilt. Für jedes Modul musst du einen Test bestehen bevor du die Abschlussprüfung machen kannst. Open Water Scuba Divers sind ausgebildet bis zu einer maximalen Tiefe von 20 Meter mit einem mindestens auf derselben Stufe zertifiziertem Buddy zu tauchen. Sie müssen an Tauchplätzen mit einer physischen Tiefenbegrenzung (kein Blue water oder steile Abhänge) tauchen. Die notwendigen praktischen Fertigkeiten werden in zwei Schwimmbadmodulen und zwei Freiwassertauchgängen erlernt.

Advanced Scuba Diver

Die Advanced Scuba Diver Stufe hebt die physische Tiefenbegrenzung auf. Das Motto für diesen Kurs ist, „Go Vertical“. Der gesamte Kurs zielt darauf ab, die Kontrolle über deine Bewegungen und die Position im Wasser zu entwickeln. Das beginnt mit einem Schwimmbadmodul, in welchem du lernst wie du deine Wirbelsäule zur Stabilität einsetzt und das Schwimmen unter Anwendung des „Frog kicks“. Diese Fertigkeiten werden danach im ersten Freiwassertauchgang angewendet. Der zweite Tauchgang ist der Navigation gewidmet und dann fährt der Kurs mit dem Tieftauchen fort. Das erste Training für das Tieftauchen findet in einer geringen Tiefe statt. Es erlaubt dir Fertigkeiten mitten im Wasser auszuführen, eine Oberflächenmarkierungsboje abzuschiessen sowie weitere nützliche Fertigkeiten. Wenn du möchtest, kannst du dann mit den tatsächlichen Tieftauchgängen weiterfahren, welche für die Zertifikation erforderlich sind (dafür musst du mindestens 15 Jahre alt sein). Wenn du diese Tieftauchgänge nicht machen möchtest, kannst du als Basic Advanced Scuba Diver zertifiziert werden. Es gibt für diesen Kurs nur begrenzt Theorie, die in einem Buch mit einem Kapitel über Tarierungsfertigkeiten, Navigation und Tieftauchen behandelt werden. Bevor du die Abschlussprüfung machen kannst, musst du in jedem Bereich einen Test bestehen.

Scuba Safety & First Aid

Der Scuba Safety & First Aid kombiniert Tauchrettung und Erste Hilfe in einem Kurs. Das erste Thema beschäftigt sich mit der Vermeidung von Notfällen. Für diesen Abschnitt gibt es keine Praxis. Im zweiten Teil lernst du Erste Hilfe und nimmst an einer Reihe von praktischen Fertigkeiten an Land teil (die Erste Hilfe ist nicht spezifisch für das Tauchen ausgelegt). Der dritte Teil beschäftigt sich mit der Tauchrettung und ist gekoppelt mit vier Modulen im Freiwasser. Der Kurs wird mit dem Notfallmanagement abgeschlossen. Nach dem Abschluss der Theorie nimmst du an mehreren Szenarios im Freiwasser teil, bei welchen du dein theoretisches Wissen und die erlernten Fertigkeiten der Kursabschnitte anwendest. Die Theorie für diesen Kurs ist wichtig. Du musst für jedes der vier Module einen Test bestehen, bevor du die Abschlussprüfung machen kannst.

Suchen

nächste Termine

24.05.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
24.05.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
31.05.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
31.05.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
07.06.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
07.06.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
14.06.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
14.06.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
21.06.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
21.06.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining

 




Copyright © 2018 Turtle-Diving | Andreas Volz