Company Logo

Kalender

Mai 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Login Form

Scuba Initiations

 

Initiations sind spezielle Ausbildungsprogramme die Taucher auf besondere (lokale) Bedingungen vorbereiten. Sie haben eines gemeinsam – einige oder alle, können mit Tauchgängen von anderen Kursen kombiniert werden. Entweder mit allen Kursen (wie Bootstauchen und Nitrox), oder nur mit einigen (wie Nachttauchen). Initiations können als Vorbereitung auf die lokalen Tauchbedingungen betrachtet werden. Deswegen dienen sie auch reisenden Tauchern als Einführung in neue Bedingungen.

Die Nitrox Initiation unterscheidet sich von allen anderen. Es ist die einzige mit einem Kursbuch und deswegen auch die Anforderung einer Theorieprüfung. Die anderen Initiations werden von einem Faltblatt unterstützt, dass die wichtigsten Aspekte des jeweiligen Themas abdecken. Die Initiation für das Trockentauchen ist die einzige, bei welcher ein Schwimmbadmodul vorgeschrieben ist.

 

 Initiation Nitrox

Die Initiation für Nitrox erlaubt dir Tauchgänge mit einem geringerem Stickstoffanteil (Nitrox enthält mehr Sauerstoff) zu machen. Der Vorteil liegt in deutlich längeren Tauchzeiten im Vergleich zu Tauchgängen mit Pressluft. Den Umgang mit Nitrox zu lernen, ermöglicht dir also mehr und länger zu tauchen.

Übersicht

Die Nitrox Initiation hat zwei Theoriemodule und du musst eine Theorieprüfung bestehen. Es gibt kein Schwimmbadmodul, aber Praxis an Land. Wenn du die Theorie abgeschlossen hast, machst du einen Nitrox Tauchgang, bei welchem du die Vorgehensweise einhältst, die du in der Theorie gelernt hast.

 

 

Initiation Trockentauchen

Wenn du das ganze Jahr tauchen möchtest und du lebst in einem kaltem oder gemässigten Klima, dann benötigst du einen zusätzlichen Wärmeschutz. Diese Initiation vermittelt dir, wie du in einem Trockentauchanzug tauchst. Trockentauchanzüge bauen eine Luftschicht um deinen Körper herum auf, welche wesentlich deine Wärmedämmung verbessert. Und es ist genau diese Luftschicht, die eine zusätzliche Ausbildung erfordert.

Übersicht

Die Theorie der Trockentauchen Initiation bereitet dich hauptsächlich auf die Praxis vor und du hast danach auch ein ausreichendes Verständnis, um einen Trockentauchanzug für dich auszuwählen. Im Schwimmbadmodul lernst du wie du den Anzug an- und wieder ausziehst. In dem Wasserteil lernst du mit der veränderten Tarierung umzugehen. Und damit du auch ein richtiges “Gefühl” für den Anzug bekommst machst du zwei Freiwassertauchgänge (wobei ein Tauchgang für diesen Zweck bestimmt ist).

Initiation schlechte Sicht

Das Tauchen in guten Sichtverhältnissen ist ein Luxus, den man nicht immer vorfindet. Wasser mit schlechterer Sicht schaut nicht so einladend aus wie blaues, klares Wasser, das du hauptsächlich in den Tropen findest und in einigen aussergewöhnlichen Seen. Das Fehlen dieser Attraktivität kann aber leicht zu einem falschen Urteil führen. Trotz der erschwerenden Faktoren, gibt es viele Taucher die das Erforschen von Tauchplätzen geniessen, während sie in ihrer eigenen „Sphäre“ schwimmen”.

Übersicht

Die Theorie dieser Initiation informiert dich über die Vorgehensweise bei Tauchgängen mit begrenzter Sicht. Im Wesentlichen deckt es die Techniken ab, damit du mit den erschwerenden Faktoren aufgrund der begrenzten Sicht umgehen lernst. Vielleicht entscheidet sich dein Instruktor dich zuerst die Techniken bei guter Sicht, in einem Schwimmbad anwenden zu lassen (optional) bevor er dich auf die beiden Freiwassertauchgänge mitnimmt. Obwohl beide Tauchgänge mit anderen Kursen kombiniert werden können, ist es empfohlen den ersten Tauchgang diesem Zweck zu widmen.

Initiation Bergsee

Einige der klarsten Wasser der Welt sind in Bergseen zu finden. Einige dieser Seen haben eine so fantastische Sicht, dass Taucher von weit anreisen, um dort zu tauchen. Der geringere atmosphärische Druck kreiert einige erschwerende Faktoren für die Taucher. Du musst diese Faktoren kennen (und wie du mit ihnen umgehst), bevor du sicher in Bergseen tauchen kannst. Diese Initiation beschäftigt sich mit diesen Aspekten.

Übersicht

Eine solide theoretische Grundlage ist für die Initiation Bergseetauchen wichtig. Die Menge an Theorie ist begrenzt, beinhaltet aber Tauchtabellen und Berechnungen. Für die tatsächlichen Tauchgänge kannst du einen Tauchcomputer benutzen, aber du musst dir aller Faktoren bewusst sein, um zu verstehen, was der Tauchcomputer berechnet. Der beste Weg dieses zu lernen ist, dass du selber die Tauchgänge berechnest. In dem Freiwassertauchgang zeigst du, dass du die in der Theorie erlernten Techniken anwenden kannst.

Initiation Bootstauchen

Boote ermöglichen Tauchplätze zu besuchen, die von Land aus nicht zugänglich sind, und zusätzlich ist es auch noch bequem. Du musst keine langen Distanzen schwimmen, die Ausrüstung bleibt sauber und du kannst ohne Anstrengung aus dem Wasser steigen. Es ist nicht schwierig sich auf einem Boot zu Recht zu finden, du solltest aber einige Fachausdrücke und Vorgehensweisen kennen. Diese werden in dieser Initiation erklärt.

 

Übersicht

Die Boot Initiation erfordert keine umfassende Theorie und auch der praktische Teil ist begrenzt. Du wirst sehen, es ist einfach die Informationen und die Techniken zu erlernen. Mit dieser Initiation wirst du bereits deinen ersten Bootstauchgang geniessen. Du wird dich nicht „fehl am Platz“ fühlen. Nach der relativ kurzen Theorie wirst du an einem Bootstauchgang teilnehmen

Initiation Strömung

Mit Strömungen kannst du meistens an den schönsten Tauchplätzen der Welt rechnen. Das können die Wände eines Flussbettes sein, die über die Jahrhunderte von dem Wasser glatt geschliffen wurden, aber auch Plätze, wo du die grossen Planktonfresser (wie Mantas und Walhaie) findest, sowie einige der schönsten Riffe der Welt. Das Können mit Strömungen umzugehen, eröffnet dir den Zugang zu den schönsten Tauchplätzen und tollsten Taucherfahrungen.

Übersicht

Das Tauchen in einer Strömung kann eine Herausforderung darstellen und du musst die richtigen Entscheidungen treffen (tauchen oder nicht zu tauchen, welche Ausrüstung du zusätzlich brauchst, usw.). Der Theorieteil wird ein wenig Zeit nehmen. Nach der Theorie wird in der Praxis Knoten knüpfen geübt (beim Strömungstauchen werden Leinen und Seile für verschiedenes benutzt). Es gibt zwei Freiwassertauchgänge, wobei es empfohlen ist, den ersten Tauchgang nicht mit anderen Kursen zu kombinieren.

Initiation Nachttauchen

Nachttauchen ist eine aufregende Aktivität. Die Unterwasserwelt schaut bei Nacht völlig anders aus. Viele Tiere, die du normalerweise tagsüber nicht siehst, kommen bei Nacht heraus. Einige Korallen, die wie Steine erscheinen zeigen ihre Farben und Anemonen, wie die Alicia Mirablis mit ihren langen Tentakeln kann man nur sehen wenn es dunkel ist. Ein anderer einzigartiger Aspekt des Nachttauchens ist, dass deine Aufmerksamkeit für Details geschärft wird, da nachts dein Blickwinkel auf das begrenzt ist, was deine Lampe beleuchtet.

Übersicht

Bei der Initiation für das Nachttauchen darf der erste Freiwassertauchgang nicht mit anderen Kursen kombiniert werden. Der nachfolgende Tauchgang kann mit Fotografie, Naturalist, Research (Forschungstaucher) oder dem Navigationstauchgang verbunden werden. Die Theorie beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Lampen und den speziellen Praktiken für das Nachttauchen.

Suchen

nächste Termine

24.05.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
24.05.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
31.05.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
31.05.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
07.06.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
07.06.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
14.06.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
14.06.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining
21.06.18 (19:00h - 20:00h) Konditionstraining
21.06.18 (19:00h - 20:00h) Schnorcheltraining

 




Copyright © 2018 Turtle-Diving | Andreas Volz